Vorummanteltes Kupferrrohr, ideal für Gasinstallation!

Metallurgischer Zustand Geglüht Halbhart Hart
6×1
8×1
10×1 x
12×1 x
14×1 x
15×1 x
16×1 x
18×1 x
22×1 x
28×1
32×1
35×1
40×1
42×1
42×1,2
52×1
54×1
54×1,2
54×1,5
64×2
76,1×2
88,9×2
108×2,5

Anwendungsbereiche

Verteilung von Warm- und Kaltwasser
Verteilung von Erdgas und generell von Brennstoffen, Anschluss Tank/Kessel für LPG
Installationen, bei denen eine Kondensationsschutz-Isolierung bzw. ein mechanischer oder chemischer Schutz erforderlich sind oder die besondere ästhetische Anforderungen erfüllen sollen.
Direkte Verlegung ohne Ummantelung für Fluide, deren Temperatur weniger als 60°C beträgt.

Produkt Ringbund
Bezeichnung R220
Mindestzugfestigkeit (N/mm²) R250
Mindestbruchdehnung R290
Technische Eigenschaften Werte
Legierung Cu DHP – CW024A
Referenznorm NF EN 13349
Berechtigung zum Gebrauch der Marke NF ja
Koeffizient der linearen thermischen Dehnung 0,0166 mm/m.°C
Wärmeleitfähigkeit à 20 °C = 364 W/m.°C
Absolute Rauheit  μ= 0,0015 mm
Restkohlenstoff an der Innenseite der Wandung geglüht ≤ 0,06 mg / dm²
Absolut undurchlässig für Gase und beständig gegen UV-Strahlen
Dokumente herunterladen

SMISOL Plus® : das einbaufertige vorummantelte Kupferrohr

Das SMISOL Plus®-Kupferrohr wurde für die Installation in Wasserleitungen und Gasleitungen konzipiert, wo ein mechanischer oder chemischer Schutz erforderlich ist. Das Sortiment SMISOL Plus® erfüllt die Norm NF EN13349 und darf mit Verweis auf die Marke NF vertrieben werden.
Für SMISOL Plus® wird eine Garantie von 30 Jahren gegen Lochfraßkorrosion (Pitting) im Zusammenhang mit kohlenstoffhaltigen Substanzen gewährt.
Kupfer ist der weitaus wichtigste Werkstoff, der für Gasleitungssysteme im Inneren von Gebäuden verwendet wird. Die Kupferrohre für Gasleitungssysteme sind die gleichen wie die für Sanitärleitungen und Heizungsleitungen; sie sind durch die Norm NF EN1057 (unverkleidete Rohre) und durch die Norm NF EN13349 (verkleidete Rohre) definiert.